Kartenmischmaschinen Test 2018 – Die nützliche Hilfe für jeden Spieler

Jeder, der schon einmal Karten gespielt hat, weiß um die Umstände, die das vernünftige Mischen von Karten mit sich bringt. Manchmal kann man nicht mischen, oder es ist sehr umständlich. Oft vertraut man einem Mitspieler auch nicht, dass er die Karten richtig gemischt hat. Die Lösung für solche und viele weitere Probleme ist eine Kartenmischmaschine. Diese gibt es in vielen verschiedenen Variationen, was das Aussehen, aber auch die Funktionen betrifft.

Die Funktionen und das Aussehen von Kartenmischmaschinen kann je nach Preis und Zweck variieren. Es gibt welche, die manuell oder automatisch funktionieren. Günstige Modelle bestehen meist aus Plastik und werden mit einer Kurbel betrieben, die meisten jedoch auf Knopfdruck. Je nach dem, welches Spiel gespielt wird und wie viele Mitspieler dabei sind, braucht man unterschiedlich viele Karten. So gibt es auch Maschinen die ein einziges oder bis zu sechs oder mehr Karten gleichzeitig mischen können. Solche großen Mischmaschinen findet man jedoch meistens nur in großen Casinos. Diese sind meistens vollautomatisch und können in einen Spieltisch eingebaut werden. Für gewöhnlich sind Kartenmischmaschinen aus Plastik gefertigt. Besonders hochwertige Exemplare haben eine Aluminiumoptik oder sind sogar aus Holz. So kann eine Kartenmischmaschine ein echtes Schmuckstück sein.

Die aktuellen top 9 Bestseller für Kartenmischmaschinen im Vergleich:

AngebotBestseller Nr. 1
Amigo 5000 - Kartenmischmaschine, rot
  • Warnhinweis: Achtung! Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet
  • Die Mischmaschine paßt für Skat-, Rommé-, Doppelkopf-Karten und
  • natürlich für die Amigo-Kartenspiele.
  • Die maximale Karten-Seitelänge beträgt 90mm.
AngebotBestseller Nr. 2
Noris Spiele 606154621 - Karten Mischmaschine elektrisch
  • Knopf drücken - und die Karten sind perfekt gemischt
  • Batterien sind nicht enthalten
  • Für Spieler im Alter ab 8 Jahren
  • Spielzeug
Bestseller Nr. 3
GreatGadgets 2128 Kartenmischmaschine für 6 Decks
  • Automatischer Kartenmischer in professionellem Look
  • Mit zwei Einlege- und einem Ausgabefach, mischt bis zu 312 Karten (= 6 Decks) gleichzeitig
  • Startet auf Knopfdruck und kann jederzeit gestoppt werden
  • Ideal für Poker, Black Jack, Skat, Rommé, Canasta oder Bridge
Bestseller Nr. 4
Relaxdays Kartenmischer manuell, 2 Decks, Handkurbel, Kartenmischmaschine, kindgerecht, für Maumau, Rommé, schwarz
  • Nie wieder Diskussionen: Mit dieser praktischen Kartenmischmaschine vermeiden Sie leidige Diskussionen um das Thema Schummeln oder falsch gemischte Karten
  • Manuelles Mischgerät: Der Mischer wird per Handkurbel betrieben - Kein Stress mit leeren Batterien oder lauter Geräuschkulisse - Gleichmäßiges Drehen für optimale Ergebnisse
  • Spaß garantiert: Die Karten werden in zwei Fächer eingelegt und über ein Fach ausgegeben - Mischen Sie Ihre Karten im Handumdrehen - Besonders Kinder haben daran viel Freude!
  • Für Maumau, Poker: Den handbetriebene Kartenmischer für verschiedene Gelegenheiten nutzen - Beim Pokern, beim Rommé oder beim Maumau spielen mit den Kindern
AngebotBestseller Nr. 5
Bestseller Nr. 6
Relaxdays Kartenmischmaschine 2 Decks Elektrische Mischmaschine als Kartenmischgerät batteriebetrieben zum Mischen von Karten beim Pokern, Rommé und Skat auf Knopfdruck Karten sortieren, schwarz
  • Nie wieder Diskussionen beim Kartenspielen mit Ihren Mitspielern - Mit dieser praktischen Kartenmischmaschine vermeiden Sie leidige Diskussionen um das Thema Schummeln oder falsch gemischte Karten
  • Das automatische Mischgerät für Ihr Spielblatt wird elektronisch betrieben und nimmt 4 Batterien mit der Größe AA (Mignon) auf - Beachten Sie, dass keine Batterien im Lieferumfang enthalten sind
  • Die Karten werden 2 Fächern eingelegt und über 1 Fach ausgegeben - Kartenmischgerät ist garantiert einfache zu Bedienen - Mit einem simplen Knopfdruck lassen sich die Spielkarten automatisch mischen
  • Den elektronischen Kartenmischer für verschiedene Gelegenheiten nutzen - Beim Pokern, wo es auf ordentliche gemischte Karten ankommt, beim Rommé, beim Skat spielen oder anderen Kartenspielen
Bestseller Nr. 7
Piatnik 2802 - Kartenmischmaschine mit Schlitten
  • Sprache Spielanleitung: DE
  • Warnhinweis: Achtung! Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet
  • Spielzeug
  • Piatnik
Bestseller Nr. 8
Relaxdays Kartenmischer elektrisch, 6 Decks, batteriebetrieben, Kartenmischmaschine, f. Pokern, Rommé und Skat, schwarz
  • Nie wieder Diskussionen: Mit dieser praktischen Kartenmischmaschine vermeiden Sie leidige Diskussionen um das Thema Schummeln oder falsch gemischte Karten
  • Automatisches Mischgerät: Der Mischer wird elektronisch betrieben und nimmt 4 x Batterie Typ "C" (Baby) auf - Beachten Sie, dass keine Batterien im Lieferumfang enthalten sind
  • Einfache Bedienung: Die Karten werden 2 Fächer eingelegt und über Fach ausgegeben - Das Kartenmischgerät ist garantiert einfach zu Bedienen - Mit einem simplen Knopfdruck geht es los!
  • Für Poker, Skat etc.: Den elektronischen Kartenmischer für verschiedene Gelegenheiten nutzen - Beim Pokern, wo es auf ordentlich gemischte Karten ankommt, beim Rommé oder beim Skat spielen
Bestseller Nr. 9
Kartenmischmaschine automatisch
  • Sprache Spielanleitung: DE
  • Warnhinweis: Achtung! Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet
  • Spielzeug
  • Piatnik

Letzte Aktualisierung am 18.07.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Wie funktioniert eine Kartenmischmaschine?

Eine Kartenmischmaschine kann entweder manuell oder automatisch betrieben werden. Dabei folgt das Mischen aber dem gleichen Prinzip. Die Karten werden in ein oder mehrere Fächer eingelegt. Das Fach besitzt eine Rolle, die in den Kartenstapel eingreift und und vereinzelt Karten herauszieht. Diese werden in ein weiteres Fach gegeben. In diesem liegen der oder die Kartenstapel nun in einer veränderten Reihenfolge, die ausschließlich auf dem Zufallsprinzip beruht.

Manuelle Kartenmischmaschinen

Manuelle Kartenmischmaschinen werden zu meist durch eine Kurbel betrieben. Wenn die Karten eingelegt sind, dreht man an der Kurbel und bringt damit die Rollen unter den Kartenstapeln in Rotation. Diese mischen die Karten wir oben beschrieben. Manuelle Mischmaschinen haben den Vorteil, dass die gesamte Mechanik des Geräts einfach repariert werden kann. Außerdem wird keine Batterie benötigt, die sich zu einem unerwünschten Zeitpunkt entleeren könnte.

Automatische Kartenmischmaschinen

Automatische Kartenmischmaschinen funktionieren hingegen auf Knopfdruck. Wer sich also keine Arbeit machen möchte, sollte auf eine automatische Mischmaschine zurückgreifen. In die Maschine wird eine Batterie eingelegt. Die Karten werden so lange gemischt, bis die Stapel alle zusammengefügt wurden oder man aufhört den Knopf zu drücken. Der Mischvorgang ist hierbei in wenigen Sekunden erledigt. Der Komfort steht bei diesem Typus an erster Stelle. Wenn jedoch die Batterie leer ist, ist auch das Mischen vorbei.

Was sind die vor und Nachteile von Kartenmischmaschinen?

Es sind bereits mehrere Vor- und Nachteile angeklungen, die Kartenmischmaschinen mit sich bringen können.

Die Vorteile

Eine Kartenmischmaschine vereinfacht vor allem den Mischprozess. Wer außerdem wenig Vertrauen in seine Mitspieler hat und Angst hat, dass diese zu ihrem eigenen Vorteil mischen, sind mit einer solchen Maschine gut beraten. Da man den Mischprozess nicht genau kontrollieren kann, ist das Mischen zum Vorteil einer Person nicht möglich. Des weiteren sind maschinell gemischte Karten deutlich besser vermischt, als welche, die von Hand gemischt wurden. Hinzufügend ist eine Maschine deutlich schneller, sodass mehr Zeit für das Spiel an sich bleibt. Ein weiterer schöner Aspekt von Kartenmischmaschinen ist, dass der Mischvorgang elegant und besonders aussieht. Für ein stilechtes Auftreten ist somit garantiert gesorgt.

  • Kein Vertrauen in die Mitspieler mehr notwendig
  • Deutlich beschleunigter Mischvorgang
  • Die Karten werden besser vermischt
  • Die Bedienung der Kartenmischmaschine macht Spaß!

Die Nachteile

Wenn die Maschine mit einer Batterie betrieben wird, läuft diese immer Gefahr in einem unpassendem Moment leer sein. Öfters kommt es auch vor, das die Rollen die Karten nicht richtig greifen und daher kaum Mischen. Dies geschieht besonders dann, wenn der Stapel schon weit abgetragen ist und nicht mehr genügend Gewicht auf den restlichen Karten liegt.

Was muss man beim Kauf einer Kartenmischmaschine beachten?

Wenn man eine Kartenmischmaschine kaufen möchte, sollte man sich bewusst machen, für welchen Zweck ich diese brauche. Spielt man gelegentlich mal ein Kartenspiel, sollte man auf eine einfache Maschine zum mischen von zwei Decks zurückgreifen, da man in so einem Fall nicht viele Funkionen benötigt. Spielt man regelmäßig mit einigen Leuten Karten, so sollte man auf eine etwas teurere Variante setzten, da diese zuverlässiger mischt. Außerdem sollte man sich ausrechnen, wie viele Decks man für ein Spiel benötigt und auf Grund dieser Information die Menge an gebrauchten Deckschächten an der Maschine bestimmen. Wer ein eigenes Casino oder einen Spielraum besitzt, der in klassischer Pokermanier gestaltet ist, sollte etwas mehr Geld ausgeben. Dafür bekommt man ein sehr hochwertiges Gerät, dass keine Wünsche übrig lässt und einfach in einen Spieltisch integriert werden kann. Ein besonderes Design und eine schnelle, sehr zuverlässige Mischung von Spielkarten ist dabei gewiss.

Wer eine solche Maschine gerne mit in den Park nehmen möchte oder so, sollte sich auch Gedanken über das Gewicht und die Ausmaße des Gerätes Gedanken machen. Auch der Stromverbrauch sollte berücksichtigt werden, besonders, wenn es sich um ein Batterie betriebenes Gerät handelt. Es nützt nichts,wenn die Batterie nach zwei Mal mischen leer ist. Außerdem haben einige Geräte im Betrieb einen relativ hohen Lautstärke Pegel. Wenn die Maschine also nicht in der lauten Umgebung einer Spielhalle verwendet werden soll, sollte beim Kauf auch auf diesen Faktor achten. Zu guter Letzt sollte man darauf achten, wie groß die Decks sein dürfen. Manchmal passen nicht alle Größen von Spielkarten in die vorgesehenen Schächte. Man sollte sich also genau nach Größen-Angaben der Hersteller erkundigen.

  • Anzahl der Decks
  • Zuverlässigkeit des Mischverhaltens
  • Stromverbrauch
  • Preis
  • Lautstärke
  • Größe der Spielkarten
  • Design

Fazit zur Kartenmischmaschine Test – Übersicht

Zusammenfassend kann man sagen, dass eine Kartenmischmaschine in vielerlei Hinsicht eine sinnvolle Anschaffung ist, wenn man gerne Karten spielt. Man sollte jedoch genau darauf achten, welches Modell zu den persönlichen Umständen passt und welches Design einem am meisten zuspricht.

Kartenmischmaschine Test 2018

Kartenmischmaschinen Test 2018 – Die nützliche Hilfe für jeden Spieler
4.5 (90%) 20 votes

Comments on this entry are closed.